/Medizinischen Leistungsgruppen
Medizinischen Leistungsgruppen 2017-12-21T10:13:28+00:00

Medizinische Leistungsgruppen by GSG

Die Medizinischen Leistungsgruppen by GSG ermöglichen Ihnen strukturierte Analysen Ihres Leistungsspektrums – losgelöst von der fast unüberschaubaren Vielfalt der ICD- und OPS-Kodes. Ein Set aus etwa 600 Leistungsgruppen bildet hierfür alle wesentlichen Leistungsbereiche der Somatik sowie Psychiatrie und Psychosomatik ab. Je nach erforderlicher Analysetiefe kann zwischen 5 Hierarchieebenen gewählt werden. So ist eine Gesamtbetrachtung aller bösartigen Erkrankungen ebenso möglich wie die alleinige Darstellung der Hemikolektomie rechts bei Malignom. Hierbei wird Transparenz groß geschrieben: Für jede seiner Leistungsgruppen kann der Anwender den zugrundeliegenden Algorithmus einsehen.

Die Medizinischen Leistungsgruppen by GSG wurden praxisnah unter enger Einbeziehung der Anwender entwickelt und mittlerweile von knapp 250 Einrichtungen bundesweit in Benchmarkingprojekten eingesetzt.

Für die Zuordnung der Leistungsgruppen sind lediglich die kodierten ICD- und OPS-Kodes sowie Altersangabe und Aufnahmegewicht notwendig. Diese Angaben können beispielsweise anhand eines standardisierten §21-Datensatzes bereitgestellt werden.
Mit den Medizinischen Leistungsgruppen by GSG können die Kliniken ihr Leistungsgeschehen strukturiert abbilden und ihr Berichtswesen um eingängige Kennzahlen erweitern.

Beispiel Medizinische Leistungsgruppen by GSG

Ihre Vorteile:

  • Für die Zuordnung nur 4 Kriterien (ICD; OPS; Alter; Geburtsgewicht) notwendig (z.B. aus KIS oder §21-Datensatz)
  • Transparentes Regelset
  • Darstellung 1:! (führende Leistungsgruppe) und 1:n (alle zutreffenden Leistungsgruppen) möglich
  • Entwicklung durch Ärzte und Ökonomen, Einbeziehung von Klinikern
  • Etablierung in bereits ca. 250 teilnehmenden Einrichtungen im Rahmen von somatischen und psychiatrischen Benchmarking-Teilnehmern
  • Aktualisierung mindestens jährlich
KONTAKT AUFNEHMEN